Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Mysterium Shutterstock

JoergHoffmann
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 16
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 20:53

Re: Mysterium Shutterstock

Beitragvon JoergHoffmann » Sa 22. Okt 2016, 21:33

Das sind in der Tat richtig tolle Aufnahmen! :up:

Mit was für einer Ausrüstung fotografierst Du? Bin noch am Anfang und auf der Suche nach Objektiven. War gerade im Harz und habe neben schönen Landschaftsaufnahmen u.a. einen Graureiher aufgenommen. Eigentlich sehr schöne Aufnahmen. Das Objektiv war aber m.E. nicht lichtstark genug. Auto-ISO führte zu 6400 ISO und damit leider bei meiner Kamera Bildrauschen. :(



Fotobern
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 16
Registriert: Di 27. Sep 2016, 07:54
Kontaktdaten:

Re: Mysterium Shutterstock

Beitragvon Fotobern » So 23. Okt 2016, 12:16

Hallo Jörg,
Danke!
Canon Eos 7D mit Sigma 150-600 Sport ist meine Ausrüstung für Tierfotos. Auto ISO ist Mist für Tierfotografie. Max. Iso 400, AV Einstellung und wenn geht Stativ und versteckt stehen. Lange Brennweiten sind ein muss in Deutschland. Die Fluchtdistanz der Tiere ist in Europa zu hoch. Graureiher sind noch relativ einfach mit einer 1/200sek scharf zu bekommen. Die bewegen sich nicht so schnell wie z.B. die aufgeregten Singvögel. Lauern oft Bewegungslos mehrere Minuten am Gewässerrand auf Beute. Ich nehme wenn geht immer ein Stativ mit und versuche vor den Tieren an der "Location" zu sein. So kann ich mich im Gebüsch verstecken, Tarnzelt aufbauen oder einfach nur einen Tarnumhang überwerfen. Ein kleiner Klapphocker welcher in den Fotorucksack passt erleichtert das teilweise lange warten sehr :-)

Gruß Bernd

JoergHoffmann
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 16
Registriert: Mi 27. Jul 2016, 20:53

Re: Mysterium Shutterstock

Beitragvon JoergHoffmann » Fr 28. Okt 2016, 07:55

Vielen Dank für die ausführlichen Informationen :up:

Koljaiczek
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 377
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 07:29

Re: Mysterium Shutterstock

Beitragvon Koljaiczek » So 30. Okt 2016, 07:11

Hallo Bernd,

deine Aufnahmen sind wirklich klasse! Damit wirklich etwas bei Stockagenturen zu verdienen dürfte jedoch sehr schwer werden, denn du musst dir folgendes bewusst machen:

1. Wie viele Kunden/Firmen brauchen z.B. ein Bild von einer Libelle? >>> Das dürften verschwindend wenige sein.
2. Wie viele Bilder von Libellen werden bereits auf Agenturen angeboten >>> Bei Shutterstock werden unter dem Suchwort "Libelle" fast 43 000 Fotos ausgespuckt.
3. Wie viele angebotene Bilder sind vielleicht von der Qualität oder vom Motiv "besser" als die eigenen Bilder?
4. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kunde bei 430 Bilder-Seiten mit Libellenfotos nicht schon auf den ersten 10 Seiten ein für ihn passendes Libellenfoto gefunden hat?

Ich persönliche mache keine Tierfotos, sondern biete ausschließlich Motive aus dem IT und Businessbereich für den englischsprachigen Raum an - also ein Bereich, der sehr gefragt ist - aber selbst da ist es sehr schwer auf den ersten Seiten gelistet zu werden...

Was ich immer mache: Ich gebe einen Suchbegriff ein, sehe mir die Bilder an, die vorne angeboten werden und versuche diese Qualität selbst zu erreichen... ansonsten konkurriert man maximal mit den Bildern, die ohnehin bei den Kunden und in der Masse untergehen. :(

Gabriele
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 565
Registriert: Di 13. Jan 2015, 05:50
Wohnort: Berlin

Re: Mysterium Shutterstock

Beitragvon Gabriele » So 30. Okt 2016, 08:53

Wirklich sehr schöne Fotos. Die Westliche Keiljungfer hätte ich auch mal gerne vor der Linse.

Ich habe auch einige Insektenfotos in meinem Portfolio und habe jetzt mal einen Test bei Shutter gemacht. Wenn ich als Suchwort nur "Libelle" eingebe, kommt keines meiner Bilder auf den ersten 25 Seiten. Danach habe ich die Suche abgebrochen. Trotzdem habe ich schon einige der Bilder verkauft und die wurden alle über den lateinischen Namen gefunden. Gibt man als Suche "Sympetrum vulgatum" ein, erscheinen gleich mehrere meiner Bilder auf der ersten Seite.

Wenn man das Wort "Snakefly" eingibt, erscheinen gerade mal 24 Bilder. Drei davon sind von mir und die habe ich auch schon öfters verkauft.

Ich denke, dass solche Bilder hauptsächlich für Bücher oder Kalender gekauft werden und die Käufer meistens genau wissen was sie wollen. Damit meine ich das Tier, also den genauen lateinischen Namen.

Insektenbilder werden generell nur wenig gekauft, dafür aber oft für einen höheren Preis.
Shutterstock: Portfolio
Fotolia: Portfolio

Mein Blog: http://www.gabiwolf.de

Fotobern
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 16
Registriert: Di 27. Sep 2016, 07:54
Kontaktdaten:

Re: Mysterium Shutterstock

Beitragvon Fotobern » Di 8. Nov 2016, 20:36

Seit einigen Tagen verkaufen sich plötzlich die Bilder. Wird täglich mehr. Warum erst jetzt bleibt mir ein Rätsel aber jetzt ist es mir auch egal:-)

Mantoni
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 67
Registriert: Fr 21. Okt 2016, 10:10

Re: Mysterium Shutterstock

Beitragvon Mantoni » Di 13. Dez 2016, 12:58

Zu den vorgeschlagenen (mind. 3 ähnliche Bilder auswählen) kann ich nur empfehlen sich eigene auszudenken.
Seit ich eigene Schlagworte einsetze, habe ich plötzlich einiges an Verkäufen zu verzeichnen, was mich sehr positiv überrascht hat.
Die Shutterstock Vorschläge sind nur ein grober Querschnitt und sind meiner Meinung nach nur bedingt zu empfehlen, es sei denn, dass man damit gute Erfahrungen gemacht hat.


Zurück zu „Shutterstock“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast