Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Levels / Marken / Rekorde bei Shutterstock

David Hasselblad
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 344
Registriert: Do 6. Nov 2014, 17:32

Levels / Marken / Rekorde bei Shutterstock

Beitragvon David Hasselblad » Do 26. Feb 2015, 10:05

Da es immer wieder neue Threads dazu für Shutterstock gibt versuche ich mal, dieses Thema hier mit einem zu "erschlagen", damit nicht jedes mal ein neuer Thread aufgemacht werden muß :)

Wenn also z.B. neue Levels, Rekorddownloads oder andere Marken "geknackt" werden.
Was ja bei Shutterstock offensichtlich mehr vorkommt als bei anderen Agenturen...
Zuletzt geändert von David Hasselblad am Do 26. Feb 2015, 10:13, insgesamt 1-mal geändert.

David Hasselblad
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 344
Registriert: Do 6. Nov 2014, 17:32

Re: Levels / Marken / Rekorde bei Shutterstock

Beitragvon David Hasselblad » Do 26. Feb 2015, 10:11

Und da fange ich doch gleich mal an :mrgreen:

Hatte ja gedacht, daß ich frühestens im März mein 3.000,- $ Marke knacke.

Seit gestern Abend bin ich aber schon drüber. Mit einem "Single-Download" für 31,25 $ und insgesamt 50 Downloads innerhalb der letzten 3 Tage (bei nun 239 Fotos online)

Und eben hatte ich schon meinen ersten 2,70 Download statt der bisherigen 2,48 $

Der nächste Schritt mit 10.000,- $ dürfte aber jetzt einige Jahre auf sich warten lassen. :o

Benutzeravatar
magann
Administrator
Administrator
Beiträge: 2047
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:19
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: Levels / Marken / Rekorde bei Shutterstock

Beitragvon magann » Do 26. Feb 2015, 10:39

Gratulation :up: da macht Shutterstock doch gleich mehr Spaß, oder?

a-b-foto
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 240
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 09:45

Re: Levels / Marken / Rekorde bei Shutterstock

Beitragvon a-b-foto » Do 26. Feb 2015, 14:10

Mit nur 239 Fotos? :shock: Respekt :!:
Magst du uns dein Portfolio zeigen?

Gabriele
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 587
Registriert: Di 13. Jan 2015, 05:50
Wohnort: Berlin

Re: Levels / Marken / Rekorde bei Shutterstock

Beitragvon Gabriele » Do 26. Feb 2015, 17:14

Das ist ja toll, da gratuliere ich ganz herzlich :up:

Ich bin jetzt seit knapp 6 Wochen bei Shutterstock und habe am letzten Wochenende die Auszahlungsgrenze überschritten.
Läuft richtig gut bei denen und ich bin mal gespannt wie lange ich brauche um die 500er-Marke zu knacken :)
Shutterstock: Portfolio
Fotolia: Portfolio

Mein Blog: http://www.gabiwolf.de

XeniaII
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 67
Registriert: So 10. Mär 2013, 17:57

Re: Levels / Marken / Rekorde bei Shutterstock

Beitragvon XeniaII » Fr 27. Feb 2015, 01:31

ich hab bei shutter um die 10.000 bilder und die grenze längst geknackt... aber shutter schwächelt ganz gewaltig.. die machen täglich nur noch um die 10 dollar... ich glaub shutter wird bald von wem auch immer gekauft.. ich mein das kennen wir doch von digitalstock oder bildmaschine...warum panther die gekauft hat .. mir voll unverständlich....

David Hasselblad
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 344
Registriert: Do 6. Nov 2014, 17:32

Re: Levels / Marken / Rekorde bei Shutterstock

Beitragvon David Hasselblad » Fr 27. Feb 2015, 09:56

bei 10.000 Bildern nur 10,- $ am Tag ?
Erstaunlich, wie groß hie die Unterschiede sind.
Ich mache mit meinen nun 239 Fotos z.Z. ca. 6,50 $ am Tag (inkl. Sa/So.)
Und einen Einbruch kann ich in den letzten 20 Monaten auch nicht erkennen.

Wäre interessant zu erfahren, wie viel Downloads Markus G. mit seinem Portfolio von 10.000 Fotos am Tag hat...

Koljaiczek
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 377
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 07:29

Re: Levels / Marken / Rekorde bei Shutterstock

Beitragvon Koljaiczek » Fr 27. Feb 2015, 18:33

10 Dollar bei 10.000 Bildern im Portfolio ist tatsächlich sehr wenig. Bei mir sind es derzeit um die 15 Dollar bei 1300 Fotos, wobei ich noch nicht ein ganzes Jahr dabei bin.

@Xenia: Du meintest ja bereits, dass du sehr auf Masse setzt. Ich habe mal einen Blick in dein Portfolio bei Fotolia geworfen, dort hast du ja bereits ca. 30000 Fotos, sehr viele sind sehr ähnliche Varianten und soweit ich das sehe sind die meisten Fotos spiegelverkehrt doppelt hochgeladen.

Ich bin selbst noch nicht lange bei der Stockfotografie und kann noch nicht auf so viel Langzeiterfahrung zurückgreifen, aber wenn ich das so überfliege könnte ich mir vorstellen, dass du womöglich bessere Ergebnisse (im Hinblick auf das Verkaufspotenzial der Bilder) erzielen könntest, wenn du weniger, dafür aber aufwendigere Bilder produzieren würdest. Besonders das hochladen von beinahe identischen Fotos, bzw. gespiegelten Fotos dürfte keinen wirklichen Mehrwert bringen.

Das Problem dürfte nämlich folgendes sein: wenn du z.B. 5 beinahe identische Fotos hochlädst, verteilen sich die Downloads und die Bilder rutschen nur langsam in den Suchergebnissen nach vorne.
Das ist aber nur eine Vermutung, es kann natürlich auch sein, dass man sich mit der Masse breiter in den Suchergebnissen verteilt und dadurch womöglich mehr Zufallstreffer erzielt. :)

Wenn man stark auf Masse setzt muss man berücksichtigen, dass selbst 5 schnell gemachte, identisch verschlagwortete Fotos Zeit kosten. 1. beim Aufnehmen, 2. beim evtl. Bearbeiten, 3. beim Verschlagworten (auch wenn sich das mit Copypaste im Rahmen hält), 4. beim Hochladen (mehr Bilder dauern länger) 5. bei der Freigabe in der Agentur. Auch ist es sicher nicht einfach, so ein Pensum von so vielen Bildern pro Tag zu halten.

Hier muss man gut abwägen, ob sich dieser zeitliche Aufwand wirklich lohnt, oder ob man statt 50 Bilder pro Tag lieber 5 "aufwendigere" Bilder produziert, die dafür aber ein deutlich höheres Verkaufspotenzial erzielen.

Bitte nicht als Kritik auffassen oder ähnliches, das ist nur eine Vermutung meinerseits. Auf Masse setzen ist durchaus eine legitime Strategie, die bei vielen auch gut funktioniert. Aber ich würde einfach schätzen, dass du dir weniger Arbeit machen könntest und trotzdem gleiche/höhere Umsätze erzielen könntest. :)

PS: Ich selbst verfolge so ein "Mittelding". Produziere auch viele Bildvarianten, die aber in ganz unterschiedlichen Kontexten stehen und daher komplett unterschiedlich verschlagwortet werden. Funktioniert ganz gut. Komme damit auf einen fiktiven Stundenlohn von etwa 25 Euro. Das ist zumindest um einiges mehr, als ich fürs Nebenbei-Kellnern während dem Studium bekommen würde :)

David Hasselblad
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 344
Registriert: Do 6. Nov 2014, 17:32

Re: Levels / Marken / Rekorde bei Shutterstock

Beitragvon David Hasselblad » Fr 27. Feb 2015, 19:29

a-b-foto hat geschrieben:Mit nur 239 Fotos? :shock: Respekt :!:
Magst du uns dein Portfolio zeigen?


Ähem... sorry @a-b-foto, aber ich möchte ganz gerne nicht mein Portfolio zeigen.

Benutzeravatar
mezzotint
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 3
Registriert: Do 12. Feb 2015, 17:52
Kontaktdaten:

Re: Levels / Marken / Rekorde bei Shutterstock

Beitragvon mezzotint » Mo 2. Mär 2015, 11:56

:shock: Ist mir wirklich rätselhaft, wie unterschiedlich die Einnahmen im Verhältnis zum Portfolio sein können. Auch, welche Agenturen bei manchen Fotografen ganz oben stehen. Das einzige, was sich bei mir wirklich lohnt, ist shutterstock. Alle anderen sind Taschengeld. Nach den neuen Anbieter-Entgelt-Regelungen bei Fotolia von 2014 habe ich dort die Einnahmen fast verdoppelt, was immer noch nur ca. 150 Euro bei knapp 1000 Bildern/Videos ist. Bei shutterstock habe ich seit einem halben Jahr fast das vierfache dessen.
Aber wie man mit 10000 Bildern nur 10 Euro rausholt, ist mir schleierhaft. Zumal die ja Bilder nicht annehmen, die sie für unverkäuflich halten.
Also insgesamt, je mehr Infos ich lese, desto mehr Fragezeichen habe ich. Ich finde da einfach keinen roten Faden und frage mich, ob die veröffentlichten Zahlen so stimmen können, oder ob da mal eine null zu viel oder zu wenig ist.


Zurück zu „Shutterstock“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast