Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

NIKON D5500

Kameras, Objektive, Computer...
Anathem
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 2
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 11:58

NIKON D5500

Beitragvon Anathem » Do 11. Feb 2016, 20:14

Guten Tag,

ich bin von der Lumix FZ1000 abgekommen (dank der vielen informativen Kommentare) und möchte höflich um Erfahrungen mit der Kamera D5500 bitten. Vielen Dank.

Viele Grüße

Anathem :winke:

Benutzeravatar
magann
Administrator
Administrator
Beiträge: 2047
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:19
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: NIKON D5500

Beitragvon magann » Fr 12. Feb 2016, 09:48

Ich habe die Kamera nicht. Kann dir aber versichern, dass du mit der Bildqualität bestimmt zufrieden sein wirst. Alle neueren DSLR sind für Microstock sehr gut geeignet!
Ich denke, es ist eine gute Entscheidung. Nikon und auch Canon haben eine große Systemauwahl. D.h.: Du wirst für alle Fotografie-Bereiche auch passende Objektive und Blitze finden. Die beiden Firmen sind schon sehr lange am Markt und werden es bestimmt auch noch lange sein. Du wirst also auch in ein paar Jahren noch Erweiterungen für dein System bekommen!

Benutzeravatar
FujiSL
Six-Star-Member
Six-Star-Member
Beiträge: 1048
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 08:52

Re: NIKON D5500

Beitragvon FujiSL » Fr 12. Feb 2016, 10:15

Hallo Anathem die Nikon D 5500 ist eine gute Entscheidung.

Ich fotografiere z.Z mit dem Modell D 5200 hatte vorher die D5100.
Da der Unterschied zwischen 5200 und 5500 gering ist (Unterschied 5200 hat kein W-Lan und GPS) habe ich mich aus Kostengründen für das 5200 Modell entschieden.

Ich bin zumindest sehr zufrieden damit. Man kommt sehr schnell mit der Kamera zurecht und sie ist für Microstock gut zu gebrauchen. Klasse finde ich auch Klapp-, Dreh-, Schwenkdisplay :up:
Stockfotografie ist ein bisschen so wie das Sammeln von Pfandflaschen,
nur auf einem höheren Niveau ;)

Benutzeravatar
redy
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 5
Registriert: Do 11. Feb 2016, 21:07
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: NIKON D5500

Beitragvon redy » Sa 13. Feb 2016, 10:56

Ich kenne die 5500er leider nicht, habe aber einige Nikons daheim rum liegen.
Gibt's irgendwas spezielles, das du wissen willst?

lg redy
If you don't Shoot, the Chance to miss is 100%

misunde
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 148
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 21:27

Re: NIKON D5500

Beitragvon misunde » So 14. Feb 2016, 01:20

Die D5500 liegt mit dem tieferen Griff im Vergleich zu ihren Vorgängerinnen super in der Hand, ist trotzdem klein und leicht.
Meine erste Kamera, die wirklich immer dabei ist, je nach Objektiv passt sie sogar in die Winterjackentasche.
Die wichtigsten manuellen Einstellungen liegen für mich sehr gut in Fingerreichweite.
Klapp-Dreh-Schwenkdisplay ist auf jeden Fall nice to have, oft wirklich hilfreich, aber je nach Lichtsituation kann man manchmal auch gar nichts darauf erkennen. Ich persönlich hänge meistens doch am Sucher.
Wenn man nicht Linksäuger ist (sonst stört wohl die Nase), kann man mit der Kamera am Auge per Touchscreen den Fokuspunkt verschieben, was ich sehr oft nutze.
Der Touchscreen ist ebenfalls komfortabel, um durch vorhandene Bilder zu blättern und sie zur Beurteilung schnell zu vergrößern.
Der Sensor lässt auch in Isobereichen über 100 noch Luft.
Die Auflösung ist für Stockfotos reichlich bemessen, so dass man Ausschnitte machen oder für mehr Qualität verkleinern kann.
Die tatsächliche Qualität hängt, wie bei allen Kameras, sehr vom Objektiv ab und da gibt es reichlich Auswahl.

Kleine Mankos für die, die es brauchen:
Externe Blitze lassen sich nur über Umwege steuern.
Der LiveView zeigt nicht „what you get“ (schwierig bei Videos), außerdem lässt sich in diesem Modus die Blende nicht verändern.
Videos werden nur einige Minuten lang automatisch aufgezeichnet, danach muss man erneut auf Aufnahme drücken. Es ist eben eine Fotokamera und kein Camcorder.
Trotz WLan ist Tethering leider genauso eingeschränkt nutzbar, wie bei der größeren D7100.
Man kann nicht mehrere individuelle Voreinstellungen für oft wiederkehrende Situationen speichern (dadurch lernt man das Menü schneller auswendig).
Es gibt keine Abblendtaste um die Schärfentiefe zu beurteilen.
Es gibt keine Bordmittel um Front- oder Backfocus für einzelne Objektiven zu korrigieren, falls das nmal nötig sein sollte.

Ich geb die D5500 jedenfalls nicht mehr her, sie macht einfach Spaß.
Die größere Schwester D7100 nutze ich inzwischen hauptsächlich zuhause im „Studio“.
Der eine oder andere spezielle Komfort fehlt mir zwar manchmal bei der D5500, aber die Handlichkeit ist mir unterwegs wichtiger und ich bekomme mit wenig Aufwand die gleiche Bildqualität.

Liebe Grüße
misunde


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste