Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Schnittmaske-Problem in EPS-Datei

Alles zu den Themen: Illustration, 3D, Vektorgrafik, malen, zeichnen...
pixelliebe
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 21
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 11:27

Schnittmaske-Problem in EPS-Datei

Beitragvon pixelliebe » Mi 4. Nov 2015, 12:52

Hallo erst mal :)

Hin und wieder kommt es bei mir vor, dass ich bei manchen Vektoren eine Schnittmaske benutzen muss, da ja z.B. Shutterstock keine Datei akzeptiert, wo Elemente über die Arbeitsfläche ragen.

Nun habe ich aber folgendes Problem: Zunächst einmal arbeite ich mit Illustrator CC. Ich habe eine Vektorgrafik und die Schnittmaske enthält nur transparente Objekte (mit Verlauf erstellt). Nun speicher ich die Datei ganz normal als EPS10 und wenn ich sie wieder öffne, ist die Datei nicht mehr vektorisiert, sondern ein Pixel-Bild :( Ich verstehe leider nicht, was da schief läuft :oops: Wenn ich die Datei ohne Schnittmaske speicher, wird alles normal als Vektor-Grafik dargestellt.

Wenn einer einen kleinen Tipp für mich hätte, wäre ich sehr dankbar :D
Vielen Dank schon mal :)



Gabriele
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 567
Registriert: Di 13. Jan 2015, 05:50
Wohnort: Berlin

Re: Schnittmaske-Problem in EPS-Datei

Beitragvon Gabriele » Do 5. Nov 2015, 10:43

Hallo,

ich arbeite auch mit CC und arbeite nur mit dem Pathfinder. Schließlich will ich aus der Datei ja noch ein JPG erstellen und da darf nichts über den Rand reichen.

Die EPS-Datei speicher ich als EPS-10. Ein Pixelbild wird aber nie daraus. Ich habe mal versucht das irgendwie nachzuvollziehen, bin aber nicht dahinter gekommen, was die Ursache sein könnte.
Darum schreib doch mal, welche Einstellungen du machst, wenn du auf "Datei - Neu" klickst und welche Einstellungen du beim Speichern vornimmst. Vielleicht kann ich dir dann helfen.

Achja, und meinst du mit Schnittmaske den Pathfinder? Wenn ja, welchen nimmst du? Schließt du nach dem Schnitt die Pfade wieder? Die sind dann nämlich oft offen und das Probleme bereiten.

Gruß
Gabriele
Zuletzt geändert von Gabriele am Do 21. Apr 2016, 07:29, insgesamt 1-mal geändert.
Shutterstock: Portfolio
Fotolia: Portfolio

Mein Blog: http://www.gabiwolf.de

pixelliebe
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 21
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 11:27

Re: Schnittmaske-Problem in EPS-Datei

Beitragvon pixelliebe » Sa 7. Nov 2015, 10:23

Hallo Gabriele ;)

Erst mal vielen lieben Dank für deine Antwort und deine Zeit :)

Ich habe nun die Vermutung, dass es an dem Angleichen-Werkzeug in Verbindung mit der Schnittmaske liegt. Wenn ich ein Objekt mit dem Angleichen-Werkzeug bearbeite und eine Schnittmaske bei dem Objekt anwende (Objekt wird mit der Schnittmaske beschnitten), wird aus dem Vektor beim speichern in EPS10 ein Pixel-Bild. Wenn ich eine Schnittmaske ohne die Objekte, die ich mit dem Angleichen-Werkzeug bearbeitet habe, mache, geht komischerweise alles :roll: Ich kann mir nicht erklären, warum es nicht geht, aber vielleicht hast du noch eine Idee?

Danke dir schon mal :)

LG, Mona

limbi007
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 35
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:32
Kontaktdaten:

Re: Schnittmaske-Problem in EPS-Datei

Beitragvon limbi007 » Do 18. Feb 2016, 20:10

Die Schnittmaske wird wohl damit überfordert sein. Weil die Angleichung evtl. zu viele Objekte enthält. Warum setzt aber Schnittmaske ein, hast du schon mal probiert die Angleichung zu beschneiden, damit nichts über den "Tellerrand" rausschaut?

Benutzeravatar
GreenOptix
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 133
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 18:10
Wohnort: Frankfurt a. M.

Re: Schnittmaske-Problem in EPS-Datei

Beitragvon GreenOptix » Mi 20. Apr 2016, 22:42

Ich habe genau das gleiche Problem mit meinen Vektoren. Habe gerade wieder an nahtlos Pattern gesessen bei deren Erstellung Objekte auch über den Rand ragen. In meinem speziellen Fall handelt es sich um Blumen. Bei einfachen Illustrationen habe ich es "unsauber" über den Pathfinder "Schnittmengenfläche" gelöst. Nur umso detaillierter die Vektoren werden möchte ich diese nicht an allen Pfaden zerschneiden, sondern nur die überstehenden Flächen abschneiden. Eine perfekte Lösung habe ich bisher allerdings auch noch nicht gefunden. Shutterstock nimmt ja nach wie vor keine Vektoren, in denen mit Schnittmasken gearbeitet wurde, oder?
Kreativität ist konstruktives Chaos im Kopf

Gabriele
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 567
Registriert: Di 13. Jan 2015, 05:50
Wohnort: Berlin

Re: Schnittmaske-Problem in EPS-Datei

Beitragvon Gabriele » Do 21. Apr 2016, 07:28

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wie man mit dem Pathfinder unsauber arbeiten kann. Für meine Nahtlosbilder nutzte ich immer "Fläche aufteilen", wobei ich vorher auf "am Raster ausrichten" umschalte (das Raster habe ich immer sichtbar). Ok, man muss dann hinterher ein bischen aufräumen aber insgesamt brauche ich dafür nicht länger als ein paar Minuten. Vor allem bei Verläufen finde ich das sehr gut weil der Verlauf dann auch korrekt aufgeteilt wird und keine unschöne Linie beim zusammensetzen der Nahtlosbilder entsteht.
Shutterstock: Portfolio
Fotolia: Portfolio

Mein Blog: http://www.gabiwolf.de

Benutzeravatar
GreenOptix
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 133
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 18:10
Wohnort: Frankfurt a. M.

Re: Schnittmaske-Problem in EPS-Datei

Beitragvon GreenOptix » Do 21. Apr 2016, 08:55

Mit unsauber meine ich, dass ich z.b. detaillierte Büten erstellt habe, diese will ich bildfüllend übereinander legen. Mit dem "Fläche aufteilen" Tool wird es bei umfangreichen Grafiken zum Problem.

Hab hier kurz ein Beispiel vorbereitet. Hier Sonnenblumen, die ich auf die quadratische Zeichenfläche begrenzen möchte.
Pattern_01.jpg


Hier zu sehen wie umfangreich die Grafik ist. Viele Überschneidungen und Überlappungen.
Pattern_02.jpg


Auf dem letzten Bild ist das zerschnittene Bild zu sehen. Aber genau diesen Fraktaleffekt vermeide ich mit einer Schnittmaske, die allerdings nicht hochgeladen werden darf
Pattern_03.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Kreativität ist konstruktives Chaos im Kopf

Gabriele
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 567
Registriert: Di 13. Jan 2015, 05:50
Wohnort: Berlin

Re: Schnittmaske-Problem in EPS-Datei

Beitragvon Gabriele » Do 21. Apr 2016, 17:57

Mit "Fläche aufteilen" muss man auch am besten jeden Pfad einzeln bearbeiten bzw. nur die Pfade, die gerade über den Rand reichen. Am Beispiel deiner Sonnenblume würde ich die einzelnen Blütenblätter mit dem Pfadfinder bearbeiten, die ganze Blume kopieren, ein bischen verkleinern oder vergrößern, um 90° bzw. 45° drehen und an die anderen Bildränder setzen. Dann hättest du schon vier Blumen fertig.
Das funktioniert auch gut bei Nahtlos-Bildern weil du ja immer nur eine Blume bearbeiten muss und dann nur die eine Hälfte der Blume sauber an den anderen Rand setzten musst. Ich muss aber gestehen, dass ich das so nicht mache sondern tatsächlich jede Blume einzeln bearbeiten würde. Die Möglichkeit einen Fehler zu machen wird dadurch minimiert.

Anhand deiner Screenshots sehe ich, dass du einen eher umständlichen Weg nimmst um Nahtlos-Bilder zu erstellen. Du hast viele Zeichenflächen offen und musst die Blumen auf den Pixel genau an den Rändern ausrichten (Bitte korrigiere mich falls ich das falsch sehe). Shutter hat dazu mal eine ganz tolle Anleitung im Blog veröffentlicht, die mir damals sehr geholfen hat. Vielleicht ist das ja auch was für dich. Die Bilder zu der Anleitung sind leider nicht mehr online, aber ich denke der Text ist auch hilfreich.

http://www.shutterstock.com/blog/how-to-create-a-seamless-pattern-in-adobe-illustrator

Übrigends habe ich auch oft solche Grafiken mit hunderten Pfaden die über den Rand reichen. Inzwischen brauche ich dafür aber nur wenig Zeit. Die nehme ich mir aber dafür weil ich dadurch eine saubere Grafik erhalte. Außerdem nutzte ich die einzelnen beschnittenen Pfade oft auch für andere Grafiken und spare mir damit die Arbeit.

Der Grund warum Shutter Grafiken mit Schnittfläche nicht annimmt ist, dass viele Firmen die direkt die Vektorgrafik drucken möchten, damit große Probleme haben. Viele Drucker erkennen die Schnittfläche nicht und drucken das ganze Bild. So hat mir das zumindest mal jemand erzählt, der in einer Druckerei arbeitet.
Shutterstock: Portfolio
Fotolia: Portfolio

Mein Blog: http://www.gabiwolf.de


Zurück zu „Illustratoren-Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast