Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Nationalparks USA

Hier können Bilder hochgeladen und zur Diskussion gestellt werden
gerald69
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 72
Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:41

Re: Nationalparks USA

Beitragvon gerald69 » Fr 13. Mär 2020, 12:45

Ralf hat geschrieben:Frage mich allerdings, wieso eine GmbH, die lt. Webseite nur für die Verwaltung und Bewirtschaftung von öffentlichen Grünflachen zuständig ist, überhaupt Fotorechte für sich beanspruchen kann?


Steuerrechtliche Gründe -> Auslagerung staatl. Dienste in GmbH's

Sieht man sich das Thema ganz neutral an, dann ist die private Erholung in solchen Parks natürlich kostenlos oder über eine (normale) Eintrittskarte abgegolten. Verwertet man den Park (durch Verkauf von Aufnahmen), dann möchte man natürlich davon partizipieren. Sonst könnte der private Besucher/in (welche keine sonstige gewerbliche Verwertung hat) sich auch die Blumen pflücken, damit man etwas mehr davon hat. Blöder Vergleich, aber mir fällt kein weiterer ein.

Ich hätte auch nichts gegen einen Obulus, aber die Beträge, welche da i.d.R. aufgerufen werden, finde ich schon arg unverschämt.
Im Gegenzug haben die Parks meistens nichts gegen private Postings in den sozialen Medien, was im Umkehrschluss KOSTENLOSE Werbung für sie ist.
Also einerseits kostenlose Werbung wünschen, aber horrende Beträge für das Fotografieren verlangen.
Aber ist teilweise ja gerichtlich abgenickt.
Zuletzt geändert von gerald69 am Fr 13. Mär 2020, 14:56, insgesamt 2-mal geändert.

Claudio
Six-Star-Member
Six-Star-Member
Beiträge: 1101
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Nationalparks USA

Beitragvon Claudio » Fr 13. Mär 2020, 13:40

gerald69 hat geschrieben:Ich hätte auch nichts gegen einen Obulus, aber die Beträge, welche da i.d.R. aufgerufen werden, finde ich schon arg unverschämt.
Im Gegenzug haben die Parks meistens nichts gegen private Postings in den sozialen Medien, was im Umkehrschluss KOSTENLOSE Werbung für sie ist.
Also einerseits kostenlose Werbung wünschen, aber horrende Beträge für das Fotografieren verlangen.

Auf den Punkt gebracht. :roll:
Zuletzt geändert von Claudio am Fr 13. Mär 2020, 18:15, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Ralf
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 497
Registriert: Mi 5. Dez 2018, 18:09
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Nationalparks USA

Beitragvon Ralf » Fr 13. Mär 2020, 14:17

Gerald,

wir werden das wahrscheinlich hier nicht abschließend klären können. Mir leuchtet das nicht ein.

Die Parks sind weiterhin öffentlicher Raum mit öffentlichen Wegen, also mit Recht auf Panoramafreiheit. Die GmbH ist nicht der Besitzer, sondern pflegt diese Parks im Auftrag der Stadt. Wieso kann "Grün Berlin" ein gesetzlich festgelegtes Recht aushebeln? Oder sind die Parks in Privatbesitz (was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann)?

Mich interessiert das insofern, weil ich nie auf die Idee gekommen wäre, mich bzgl. öffentlicher Parks über Fotorechte zu informieren. Da lauern offenbar ganz viel Fotografenfettnäpfchen, an die man nie denken würde.

gerald69
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 72
Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:41

Re: Nationalparks USA

Beitragvon gerald69 » Fr 13. Mär 2020, 14:52

Ralf hat geschrieben:Wieso kann "Grün Berlin" ein gesetzlich festgelegtes Recht aushebeln? Oder sind die Parks in Privatbesitz (was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann)? Mich interessiert das insofern, weil ich nie auf die Idee gekommen wäre, mich bzgl. öffentlicher Parks über Fotorechte zu informieren.


Hallo Ralf,
das wird Dir/uns nur ein Jurist auseinanderdüsseln können oder ggf. ein Verband (Fotgrafen-/Journalistenverband) oder jemand strengt einen Musterprozess an, der dann jedoch bis zum BGH oder EUGH gehen müsste, damit das Thema durch ist. Kostet aber alles viel Geld (ausßer vllt. eine Verbandsanfrage). Bin in keinem Verband.

Benutzeravatar
Ralf
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 497
Registriert: Mi 5. Dez 2018, 18:09
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Nationalparks USA

Beitragvon Ralf » Fr 13. Mär 2020, 16:07

An eine Klage meinerseits hatte ich jetzt nicht gedacht. Das wäre eher was für Claudio als Berliner ;)

Ich war eher interessiert, ob jemand diesen "Widerspruch" erklären kann.

Claudio
Six-Star-Member
Six-Star-Member
Beiträge: 1101
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Nationalparks USA

Beitragvon Claudio » Fr 13. Mär 2020, 18:17

Ralf hat geschrieben:An eine Klage meinerseits hatte ich jetzt nicht gedacht. Das wäre eher was für Claudio als Berliner ;)

Oh, danke! :winke: Wir werden weiterhin fotografieren und vertrauen aufs Pseudonym. :mrgreen:

Benutzeravatar
Heiko Küverling
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 658
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: Nationalparks USA

Beitragvon Heiko Küverling » Fr 13. Mär 2020, 18:37

Die Leute von Grün Berlin sagen ja von sich selbst, dass sie öffentliche Freiräume und Parkanlagen bewirtschaften.

Unbenannt 3.JPG


und in den Richtlinien für Fotografen steht ganz unten, dass von den ganzen dort aufgeführten Regelungen, Aufnahmen von öffentlichen, Straßen, Wegen und Plätzen Ausgenommen sind.

https://gruen-berlin.de/sites/default/f ... fen_gb.pdf

Ich als Nicht-Jurist würde das Thema also recht gelassen angehen. Möglicherweise richten sich diese Richtlinien doch mehr an größere Filmproduktionen. Man könnte sich ja mal die Mühe machen, und dort eine Anfrage für einen bestimmten Park für Aufnahmen von öffentlichen Wegen machen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Claudio
Six-Star-Member
Six-Star-Member
Beiträge: 1101
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Nationalparks USA

Beitragvon Claudio » Fr 13. Mär 2020, 21:07

Heiko Küverling hat geschrieben:Die Leute von Grün Berlin sagen ja von sich selbst, dass sie öffentliche Freiräume und Parkanlagen bewirtschaften.

und in den Richtlinien für Fotografen steht ganz unten, dass von den ganzen dort aufgeführten Regelungen, Aufnahmen von öffentlichen, Straßen, Wegen und Plätzen Ausgenommen sind.

Der Einwand ist gut, merk ich mir. :up:


Zurück zu „Bildbesprechungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste