Seite 1 von 1

Flughafen property release?

Verfasst: Di 1. Jan 2019, 15:14
von Franke
Mal eine Frage zu einem öffentlichen Gebäude, dem Flughafen Berlin-Tegel. Brauch ich da ein property release oder kann ich die zumindest als Editorial trotzdem nutzen? Also Innenaufnahmen meine ich. Klar liegt das Haurecht bei der Betreibergesellschaft.

Abwandlung: Anzeigentafel dort?

Re: Flughafen property release?

Verfasst: Di 1. Jan 2019, 17:06
von Avalon
Berlin-Tegel gestattet in bestimmten Bereichen Fotos für private Zwecke. Bei "offiziellen" Fotos wird geraten sich an die Pressestelle zu wenden. Ich denke die meinen mit "offizell", eine Monetisierung der Bilder. Schick doch mal einen Vertrag zum Unterzeichnen an deren Pressestelle und schau was die machen. Ein Bericht hier im Forum wäre natürlich toll.

Re: Flughafen property release?

Verfasst: Di 1. Jan 2019, 18:10
von spiegel
Wer viel fragt, kriegt viele Antworten.....
Ich hatte bei einem deutschen Flughafen nachgefragt, ob es erlaubt sei, von der Besucherplattform aus Fotos zu schießen.
Die Antwort war: Im Prinzip ja, es sei denn, mit dem Fotos würden finanzielle Zwecke verfolgt. In diesem Fall bräuchte ich eine kostenpflichtige Erlaubnis. Angesichts der "Gewinnmargen" bei MS habe ich nicht weiter nachgebohrt, es aber dann seingelassen.

Im Innenbereich habe ich schon viele Editorials gemacht, auch vor den Augen der Security.
Bislang wurde ich erst einmal darauf hingewiesen, dass das Fotografieren verboten sei, sehr freundlich und es war dem Sicherheitsmenschen merklich peinlich. Seitdem achte ich bei Flughafenaufnahmen auf Diskretion und halte mich von den Sicherheitsschleusen fern.

Vorsichtig bin ich bei ausländischen Flughäfen, insbesondere wenn durch nicht zu übersehende Schilder, wie etwa in Istanbul, auf das Fotografierverbot hingewiesen wird. In solchen Fällen lasse ich es sein.

Re: Flughafen property release?

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 17:07
von Franke
Also in Tegel schaut es wohl so aus, dass die vorher gefragt werden wollen. Somit macht es sich wohl nicht so gut, wenn ich sage, ich hab Fotos auf Euren Grund und Boden gemacht, darf ich die Veröffentlichen.

https://www.berlin-airport.de/de/presse/foto-und-drehanfragen/allgemeine-informationen/index.php

Re: Flughafen property release?

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 18:15
von spiegel
Franke hat geschrieben:Somit macht es sich wohl nicht so gut, wenn ich sage, ich hab Fotos auf Euren Grund und Boden gemacht, darf ich die Veröffentlichen.


Logisch.
Deshalb vor der Frage überlegen, ob man die Antwort wissen will.

Re: Flughafen property release?

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 19:03
von Heiko Küverling
Was aber nicht bedeutet, dass es nicht möglich ist. Nur leider wurden die Bilder ja schon gemacht.
Obwohl, in Ferropolis hab ich auch mal nachträglich eine Erlaubnis erhalten. Das sind aber unterschiedliche Größenordnungen, und man weiß nie, wie eine so große Firma darauf reagiert.

Re: Flughafen property release?

Verfasst: Sa 5. Jan 2019, 01:24
von Franke
Hinter fragen, das ist schon so eine Sache.

Ja, wenn die Presseabteilung, mal was andere gefragt wird als nach ihrer Bauruine ;-) Könnte sein, das die da ein Auge zudrücken.

Ich hab den Ikarus von einer öffentlichen Verkehrsfläche aufgenommen, schon da hab ich nun Hemmungen. Alamy hat den anstandslos angenommen. Nun steht er da "Not on sale". Mmmhhh... Editorial, mal sehen.

Re: Flughafen property release?

Verfasst: Sa 5. Jan 2019, 07:35
von spiegel
Hier noch mal die Meinung von Alamy, was PR / MR angeht:

https://www.alamy.com/blog/releases-alamy-says-relax

Daran halte ich mich so gut wie fast immer.