Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Grundsätzliches

Hier können Bilder hochgeladen und zur Diskussion gestellt werden
Benutzeravatar
dichtfix
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 16
Registriert: Fr 16. Jan 2015, 22:02
Wohnort: Eberswalde

Re: Grundsätzliches

Beitragvon dichtfix » Sa 17. Jan 2015, 11:01

das andere Forum..Fotolia weiß das ja nicht xD

Ein korrekt fokussiertes könnte dann so aussehen, oder ? Hier war das Problem..sie wollten einfach "mehr Baum" haben, denke ich. mehr Objekt.

20150112_110832_HDR.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
-dichtfix-

Gabriele
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 584
Registriert: Di 13. Jan 2015, 05:50
Wohnort: Berlin

Re: Grundsätzliches

Beitragvon Gabriele » Sa 17. Jan 2015, 11:04

Dann solltest du die Kritik aber nicht Kommentarlos oder gar als Notlüge hinnehmen. Du darfst Kritik nicht mit bösen Antworten verwechseln. Auch Kritik kann nett formuliert sein und sie soll dir ja helfen. Was nützt es einem wenn jeder zu seinen Bildern sagt das sie gut aussehen, die Agenturen sie aber alle ablehnen.... ;)

Bei dem neuen Bild hätte ich die Wurzel weiter nach rechts in Bild gesetzt, dann würde das Bild für mich harmonischer wirken. Vielleicht auch noch etwas näher ran damit die linke Wurzel über fast das ganze Bild läuft.
Shutterstock: Portfolio
Fotolia: Portfolio

Mein Blog: http://www.gabiwolf.de

Benutzeravatar
dichtfix
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 16
Registriert: Fr 16. Jan 2015, 22:02
Wohnort: Eberswalde

Re: Grundsätzliches

Beitragvon dichtfix » Sa 17. Jan 2015, 11:20

Ich muss schon lesen, was ich falsch mache, sonst kann ichs ja nicht ändern. Ich kann ganz gut mit "Das ist Schrott" leben, wenn dann auch begründet ist, warum es so ist. Machst du ja jetzt auch. Als Anfänger kann ich gut damit leben, dass man mir sagt, dass ich einer bin. War doch jeder mal. Die Wurzel würde ich nochmal anders fotografieren können, habs nicht weit bis dahin. ;-) Ich seh mir das andere Forum mal an :-)
-dichtfix-

Benutzeravatar
magann
Administrator
Administrator
Beiträge: 2047
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:19
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: Grundsätzliches

Beitragvon magann » Sa 17. Jan 2015, 11:35

Also Bäume eignen sich nur sehr bedingt als Stockfoto!

Die Kamera, die du verlinkt hast ist nicht so toll. Wenn du eine gute Bildqualität haben möchtest, solltest du bei einer mft-Kamera anfangen. Das sind spiegellose Systemkameras von Panasonic oder Olympus. Ich selbst habe unter anderem auch eine Panasonic G3. Die macht sehr ordentliche Bilder, kann aber auch nicht zaubern und ob du damit im Wald top Qualität bekommst bezweifle ich etwas!

Benutzeravatar
dichtfix
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 16
Registriert: Fr 16. Jan 2015, 22:02
Wohnort: Eberswalde

Re: Grundsätzliches

Beitragvon dichtfix » Sa 17. Jan 2015, 11:59

okay, damit hab ich einen Anhaltspunkt bezüglich der Einsteigermodelle. Vielen Dank :-) Bilder im Wald entstehen eher zufällig, komm ich eh dran vorbei. Beliebte eigene Objekte wären meine Katzen in jeder erdenklichen Position, Hinter- und Untergründe, die als Textur dienen könnten...die Struktur von Reispapier oder mancher Holzarten.... Gebäude oder Landschaften, welche eine Stadt typisieren...in meinem Fall also der Oder-Havel-Kanal, Finowkanal, historische Altstadt...ansonsten sind ja auch am PC erstellte 3D-Bilder beliebt. Aber ich glaub, man sollte so vielfältig wie möglich, aber trotzdem innerhalb bestimmter Themen bleiben. Wenn aus einer Statistik ersichtlich ist, dass Menschen bevorzugt nach Bildern zum Thema Sommer, Wasser etc. suchen, möchte ich mich dem ja anpassen und ein gewisses Portfolio in der Hinterhand haben. Selbst Fotos von Glaskugeln, die als Zierde in der Wohnung liegen, sehen aus der richtigen Perspektive gut aus. Das mit dem richtigen Licht und so...aber ihr habt hier gute und viele Infos zusammengetragen, da kann ich was mit anfangen ;)
-dichtfix-

Benutzeravatar
FujiSL
Six-Star-Member
Six-Star-Member
Beiträge: 1039
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 08:52

Re: Grundsätzliches

Beitragvon FujiSL » Sa 17. Jan 2015, 20:32

Überlege dir gut welche Kamera du dir kaufst.

Ich selber habe auch erst im letzten Jahr mit der Stockfotografie angefangen.

Als absoluter Anfänger.
Zuerst nur mit einer Bridgekamera, habe dann aber schnell gemerkt das hiermit kein Start zu machen ist.

Zur Zeit arbeite ich mit einer Nikon D 5100 und bin damit zufrieden.

Im nächsten Jahr werde ich wohl auf eine Vollformat wechseln.

Also in Ruhe überlegen und nicht voreilig kaufen. ;)
Stockfotografie ist ein bisschen so wie das Sammeln von Pfandflaschen,
nur auf einem höheren Niveau ;)

Benutzeravatar
dichtfix
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 16
Registriert: Fr 16. Jan 2015, 22:02
Wohnort: Eberswalde

Re: Grundsätzliches

Beitragvon dichtfix » Sa 17. Jan 2015, 21:54

zumindest sprichst du da ein grundsätzliches Problem an xD Ich hab mir mein erdachtes Modell schon ausreden lassen. War Schrott :D Markus hat mir 2 Vergleichsmodelle gezeigt, die ich vorerst im Hinterkopf behalte, aber ansonsten abwäge...bei einer Preissteigerung gegenüber Markus Modellen muss ich vergleichen...Wieviel Leistung bekomme ich mehr, brauch ich die...wann ist die nächste Kamera geplant (wo ich vorerst ein Zeitraum für das Erstgerät von 2 Jahren einplane)...und ansonsten werd ich einfach vergleichen, auch vor Ort...wahrscheinlich Berlin. Denn so ein Gerät kaufe ich doch besser im MM oder Fachhandel. Die Nikon d 5100 ist gespeichert. Danke
-dichtfix-

Florio
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 33
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 16:20

Re: Grundsätzliches

Beitragvon Florio » Mo 19. Jan 2015, 15:15

............. und dann solltest du dir überlegen, wenn du, wie du sagst, auch Geld damit verdienen möchtest, was du den Bildagenturen anbieten möchtest.
Wer (Käufer) könnte Interesse haben, dieses oder jenes Bild zu erwerben.
Ich habe in meinem Portfolio Bilder die wunderschön sind aber (über Stock) nur schlecht verkauft werden.
Dann habe ich Bilder die einfach nur eine von Schimmel verseuchte Wand zeigen, die gehen super.

Was ich damit sagen will: du musst dich (wenn's um Geld verdienen geht) vor allem um den Markt (Nachfrage) kümmern und in zweiter Linie um dass, was
dir vielleicht besonders gut gefällt.

Grüße
Florio

Koljaiczek
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 377
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 07:29

Re: Grundsätzliches

Beitragvon Koljaiczek » Mo 19. Jan 2015, 17:24

Ich kann Florio nur zustimmen. Wenn du ernsthaft Geld mit Stockfotografie verdienen willst (z.B. um einen kleinen Nebenverdienst aufzubauen), dann muss man schon gezielt für den Stockmarkt Fotos produzieren.
Eine ordentliche Kamera ist aufgrund der technischen Qualitätsansprüche sicher nicht verkehrt, aber wesentlich wichtiger ist eine möglichst zielgerichtete und professionelle Herangehensweise an die ganze Sache. Bei zig Millionen Bildern, die es bereits auf dem Markt gibt, muss man entweder eine "Nische" erwischen, was nicht leicht ist, oder man muss versuchen, an die Qualität heranzukommen, die bereits angeboten wird. (z.B. findet man bei Fotolia rund 230 000 Fotos unter dem Stichwort "Katze")

Insofern schau einfach mal, was in dem jeweiligen Bereich, den du gerne Fotografieren würdest, angeboten wird. Dann bekommt man grob einen Eindruck, welche Fotos sich verkaufen und an welche Qualität man möglichst herankommen sollte.
Am Anfang ist das, wenn sowohl das technische Gerät, als auch das Know-How fehlen, noch sehr mühsam. Aber man kann definitiv auch ohne extrem teure Ausrüstung sehr weit kommen !! Also nicht entmutigen lassen.

Und was man neben den "Qualitätsanforderungen" noch beachten sollte ist, dass man nur mit sehr viel Durchhaltevermögen und Disziplin auf einen grünen Zweig kommt. Es reicht nicht, in einem Jahr mal 50 Bilder hochzuladen (außer es sind die Bestseller schlechthin :D )... sondern man muss regelmäßig dranbleiben.

Das soll keine Entmutigung sein, aber ich finde, man muss das auch realistisch sehen. Es ist nicht soo einfach, damit Geld zu verdienen, wie man vielleicht denkt. Es ist keineswegs unmöglich, aber es erfordert einiges an Fleiß.

Aber wie du siehst, hast du hier in dem Forum schon jede Menge Leute, die dir Weiterhelfen können.

Benutzeravatar
ArminStaudt
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 582
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:52
Kontaktdaten:

Re: Grundsätzliches

Beitragvon ArminStaudt » Mo 19. Jan 2015, 18:30

Ja, seit ich letztens durch zwei digitale Sucher geschaut hatte, einmal so eine neue Samsung und eine A7, würde ich jetzt, wenn ich noch einmal anfangen würde mir auch eine Systemkamera kaufen.

Ansonsten würde ich eher dazu raten auf Motive zu wechseln, die sich auch verkaufen. Selbst wenn die Wurzel super von der technischen Qualität wäre und sie alle Agenturen annehmen würden, wären die Verkäufe höchstwahrscheinlich gegen Null. Zum Lernen OK, aber zum verkaufen nicht.


Zurück zu „Bildbesprechungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast