Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

IStockphoto

Umfragen zu den Agenturen
Forumsregeln
Für jede Agentur darf nur eine Umfrage angelegt werden. In diesen Umfragen sind Kommentare erlaubt, um eine persönliche Erfahrung mit einer Agentur, zum Ausdruck zu bringen. Diskussionen über die Agenturen sind nicht erlaubt. Jeder darf hier Umfragen starten, die allerdings alle folgende Umfrageoptionen enthalten müssen (einfach kopieren und in der Umfrage einfügen):

Umsatz top
Umsatz mittel
Umsatz schlecht
Umsatz nahezu Null
Uploadprozess leicht
Uploadprozess aufwendig
Zeit für die Bildkontrolle, weniger als 7 Tage
Zeit für die Bildkontrolle, mehr als 7 Tage
Bedienbarkeit der Webseite ist einfach
Bedienbarkeit der Webseite ist unübersichtlich
Service / Kontaktaufnahme gut
Service / Kontaktaufnahme schlecht

Bei der "Auswahlmöglichkeiten pro Benutzer" "5" einstellen.
Bei der Teilnahme an der Umfrage ist für jedes Kriterium nur eine Auswahlmöglichkeit erlaubt! Also bei Umsatz nur eines der 4 Optionen auswählen.

IStockhoto

Umsatz top
4
5%
Umsatz mittel
11
14%
Umsatz schlecht
3
4%
Umsatz nahezu Null
0
Keine Stimmen
Uploadprozess leicht
3
4%
Uploadprozess aufwendig
15
19%
Zeit für die Bildkontrolle, weniger als 7 Tage
3
4%
Zeit für die Bildkontrolle, mehr als 7 Tage
15
19%
Bedienbarkeit der Webseite ist einfach
5
6%
Bedienbarkeit der Webseite ist unübersichtlich
12
15%
Service / Kontaktaufnahme gut
5
6%
Service / Kontaktaufnahme schlecht
5
6%
 
Abstimmungen insgesamt: 81

Bilderglück
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 71
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 19:37

IStockphoto

Beitragvon Bilderglück » Do 11. Dez 2014, 19:56

.


Frühlingserwachen mit der Canon 7D Mark II:

https://youtu.be/ZRWwowJ5XnU

Benutzeravatar
ArminStaudt
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 576
Registriert: Do 2. Mai 2013, 10:52
Kontaktdaten:

Re: IStockphoto

Beitragvon ArminStaudt » Fr 12. Dez 2014, 01:09

Zu iStock könnte ich ein halbes Buch schreiben, weil sie schon irgendwie "besonders" ist.

Wenn man DeepMeta benutzt, ist der sehr aufwändige Uploadprozess nicht mehr ganz so aufwändig. Allerdings hat die sehr detaillierte und wohl einmalige Zuordnung von Keywords zu so eine Art Unterkeywords zwei gute Nebeneffekte. Ersten bringt es mich oft noch auf Ideen für neue Keywords und zum anderen ist das Verhältnis von View's zu Verkäufen einmalig gut. Bei zwei Views habe ich im Durchschnitt einen Verkauf.

Falls man allerdings die Homepage von denen zum Hochladen und verschlagworten nutzt, ist man hier an der falschen Stelle, da ist glaube ich nur noch Alamy nerviger.

Bei den MR's, Trademarks etc. sind sie absolut paranoid. Die sehen auch noch ein Logo, wo ein normaler Mensch nur Matsch sieht. Außerdem muss man zu jedem Modell und Tag ein neues MR abliefern, was die Bürokratie echt übertreibt. Da ich nur wenige Modelle habe, habe ich die wesentlichen Daten per Tastatur in ein PDF eingetragen, was aber leider manchmal zur Folge hat, dass ein Bild abgelehnt wird, weil es maschinell erstellt wurde. In diesem Fall einfach ein paar Wochen noch einmal einreichen und hoffen, dass jemand anders das Foto begutachtet. Ich glaube das macht nur einer von denen, während die anderen es akzeptieren.

Trotz aller Kritikpunkte von anderen Fotografen ist das für mich die Agentur mit den zweit höchsten Einnahmen und von daher bleibe ich erst einmal dabei. Der Ertrag pro Bild im Durchschnitt ist bei mir fast am höchsten.

Koljaiczek
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 377
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 07:29

Re: IStockphoto

Beitragvon Koljaiczek » Fr 12. Dez 2014, 08:02

Agentur: Istockphoto

Portfoliogröße: 460
Umsatz: sehr gut (>100 $, Großteil durch Partnerverkäufe)
Mitglied seit: 05/2014
Uploadprozess: umständlich
Akzeptanzrate: mittel-hoch

Umsatzstärke: Rang 3 von 10 belieferten Agenturen

Erfahrungsbericht: Viele Fotografen verfluchen Istockphoto wegen der Preispolitik etc. Zu Beginn habe ich mich von dem Negativimage beeinflussen lassen und daher erst etwas später angefangen, dort hochzuladen. Der Uploadprozess ist etwas mühsam, da man zu jedem hinterlegten Keyword semantisch ähnliche Begriffe anklicken muss. Zudem wird eine eigene Software zum Upload verwendet, die aber an sich gut funktioniert. Vom direkten Upload über die Website ist absolut abzuraten.
Ich denke, das muss jeder mit sich selbst vereinbaren, ob er bei dieser Agentur hochladen möchte oder nicht. Viele Fotografen klagen über niedrige Bildpreise. Sicher ist das keine positive Entwicklung. Für mich ist die Sache dennoch klar: Ich biete im Microstock bereich an, also geht es hier ohnehin um wenige Cents. Bisher konnte ich keine negativen Auswirkungen auf meine anderen Agenturen feststellen und letztendlich zählt für mich primär das, was am Ende des Monats dabei herauskommt. Da es bei nichtmal 500 Bilder mehr als 100 Dollar im Monat sind, sehe ich keinen Anlass zum Boykott. :)

Benutzeravatar
magann
Administrator
Administrator
Beiträge: 1988
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:19
Wohnort: Tutzing
Kontaktdaten:

Re: IStockphoto

Beitragvon magann » Fr 12. Dez 2014, 08:17

Im schlechtesten Fall bekommt man hier nur sagenhaft schlechte 15% Beteiligung am Bildverkauf. Das ist eigentlich komplett inakzeptabel.
Einmal hatte ich mit einem Bild ein "rechtliches" Problem und mir wurde kurzerhand der komplette Account eingefroren. Sämtliche Bemühungen meinerseits scheiterten und ich bin weder an meine Bilder noch an mein Guthaben gekommen. Nur über eine dritte Person, die einen guten "Draht" zu istock hatte, wurde mein Account wieder entsperrt. Das ganze dauerte ca. ein halbes Jahr. Danach waren meine monatlichen Umsätze erstmal im Keller und hatten sich auch nicht wieder wirklich erholt.
Mittlerweile habe ich dort sehr viele Bilder aus dem Portfolio genommen und ich lade seit Jahren nichts mehr hoch! Aus meiner persönlichen Liste der Agenturempfehlungn habe ich die Seite gelöscht, so einen Laden muss man ja nicht auch noch bewerben!

Benutzeravatar
FujiSL
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 881
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 08:52

Re: IStockphoto

Beitragvon FujiSL » Fr 12. Dez 2014, 13:31

magann hat geschrieben: so einen Laden muss man ja nicht auch noch bewerben!


Nach der Erfahrung gut zu verstehen.

Bisher habe ich "KLOPF AUF HOLZ" so etwas mit iStock nicht erlebt.

Dafür ist Zoonar ein rotes Tuch für mich. :evil:
Stockfotografie ist ein bisschen so wie das Sammeln von Pfandflaschen,
nur auf einem höheren Niveau ;)

Benutzeravatar
FujiSL
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 881
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 08:52

Re: IStockphoto

Beitragvon FujiSL » Mo 15. Dez 2014, 12:36

Zur Zeit meine Nummer eins bei den Verkäufe. :D
Die sind zwar überwiegend über deren Partneragenturen aber was soll's.

Beliefere iStock erst ab Juli und habe dort das größte Portfolio mit, :o ich sehe gerade eine Runde Zahl 1000 Bilder, :up: da wird aber heute gefeiert. :lol:

Uploadprozess geht mit dem Programm DeepMeta ganz gut, könnte alles etwas einfacher gestaltet sein aber die Verkaufszahlen helfen über den Kummer weg. ;) :lol:

Akzeptanzrate bei mir hoch und ich muss immer wieder Schmunzeln das so einige Bilder bei anderen Agenturen abgelehnt werden die sich bei iStock super verkaufen lassen.

Darum sind mir die Ablehnungsgründe im Prinzip wurscht und ich Denke manchmal das bei einigen Agenturen jemand sitzt der nur schnell einen sauberen Schreibtisch haben möchte. :)
Stockfotografie ist ein bisschen so wie das Sammeln von Pfandflaschen,
nur auf einem höheren Niveau ;)

Kenny
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 22
Registriert: So 31. Jul 2016, 19:40

Re: IStockphoto

Beitragvon Kenny » Sa 12. Nov 2016, 20:32

Bei mir kommt Istock immer besser ins Rollen. Der Uploadprozess ist mit DeepMeta relativ leicht. Bei der Verschlagwortung muss man bei doppeldeutigen Begriffen die Bedeutung angeben, beispielsweise ob "dark" im Sinne von dunkel oder im Sinne von schlechter Stimmung gemeint ist. Das gefällt mir gut, denn so ergeben sich keine unnötigen Keywords wie etwa Niedergeschlagenheit, getrübte Stimmung etc. Dark ist dann halt dunkel.

Die Bildkontrolle dauert lange, etwa drei bis vier Wochen. Aber trotzdem kann man fast die Uhr danach stellen, dass dann auch geprüft wird. Mir scheint, als würde die Bildkontrolle streng nach Eingang durchgeführt. Auch das gefällt mir.

Die Annahmequote ist bei mir sehr hoch.

Umsätze: Ich bin erst seit ca. zehn Wochen dort, und die ersten fünf, sechs Wochen ging gar nichts. Da habe ich mich schon gewundert und dachte, ich mache irgendwas falsch bei der Verschlagwortung. Aber vor ein paar Wochen ging´s dann los und steigert sich - wenn auch noch auf kleinem Niveau - kontinuierlich. Ich bin guter Hoffnung, schon sehr bald ordentliche Einnahmen zu erzielen. Witzigerweise bisher nur über Fremdagenturen, bei Istock selbst steht bei Downloads immer noch eine große Null. Ist mir aber egal, wo´s herkommt.

Nur, hier wären wir beim Thema Übersichtlichkeit: Ich habe null Ahnung, welche meiner Bilder gekauft worden sind. Insofern lade ich einfach weiter fleißig hoch und hoffe auf viele Verkäufe. Aber übersichtlich ist das für mich nicht.

Alles in allem bin ich mit Istock nach drei Monaten aber sehr zufrieden.


Zurück zu „Agenturbewertungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast