Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Bilder im Web ohne Quellenangabe

Diskussionen zu Stockseiten allgemein
cadama
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 24
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:59
Wohnort: Ulm

Bilder im Web ohne Quellenangabe

Beitragvon cadama » Sa 2. Jun 2018, 11:08

Was macht ihr, wenn ihr Bilder im Netz von euch findet, bei denen nicht angegeben ist, dass sie von euch sind? Ist das dann nicht eine Verletzung des Urheberrechts?

Ein Beispiel:

https://www.bonfantielevatori.it/ascens ... ttrici-mrl

Das Bild wurde wahrscheinlich bei Shutterstock runtergeladen, da habe ich es bis jetzt am häufigsten verkauft. Mich ärgert es schon ein bisschen, dass die nicht mal ein Impressum haben, wo sie die Quellen angeben, bei denen sie sich bedienen.
Würde mich interessieren, wie ihr darüber denkt.

Grüße aus Ulm,
Carmen

a-b-foto
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 240
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 09:45

Re: Bilder im Web ohne Quellenangabe

Beitragvon a-b-foto » Sa 2. Jun 2018, 12:18

Auf dein Recht auf Urhebernennung hast du (sehr wahrscheinlich) lt. den AGB der Bildagentur verzichtet.

Benutzeravatar
Heiko Küverling
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 316
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: Bilder im Web ohne Quellenangabe

Beitragvon Heiko Küverling » Sa 2. Jun 2018, 21:13

Es kommt darauf an, zu welcher Lizenz das Bild gekauft wurde. Für die Veröffentlichung ohne Namen ist (glaube ich) eine erweiterte Lizenz erforderlich.

cadama
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 24
Registriert: So 16. Apr 2017, 13:59
Wohnort: Ulm

Re: Bilder im Web ohne Quellenangabe

Beitragvon cadama » Sa 2. Jun 2018, 21:19

Genau das hatte ich auch gedacht. Dieses Bild habe ich aber nicht mit erweiterter Lizenz verkauft. Immer nur die Standard 0,25 cent oder on demand für 1,88 $. Nützt es was, solche Seiten bei Shutterstock zu melden?

Benutzeravatar
Heiko Küverling
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 316
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: Bilder im Web ohne Quellenangabe

Beitragvon Heiko Küverling » Sa 2. Jun 2018, 21:43

Ich würde Shutterstock auf jeden Fall um Stellungnahme bitten (kostet ja nichts). Du solltest den Link hinzufügen, damit sie nachvollziehen können, um welchen Käufer es sich handelt.
Ich selbst sehe auch regelmäßig mal nach, wo meine Bilder gelandet sind. Leider hat man keinen vollständigen Überblick. Ich gehe aber mal davon aus, dass geschätzt 10-20% unrechtmäßig verwendet werden.

Claudio
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 425
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Bilder im Web ohne Quellenangabe

Beitragvon Claudio » So 3. Jun 2018, 10:12

Ich hatte mal für meine Homepage fünf Fotos für Credits gekauft und zweimal nachgefragt, weil es mir komisch vorkam: Es ist keinerlei Angabe notwendig. Und ich habe, soweit ich mich erinnere, keine erweiterte Lizenz gekauft, sondern die günstigste Variante gewählt.

fotocute
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 242
Registriert: So 15. Okt 2017, 18:48

Re: Bilder im Web ohne Quellenangabe

Beitragvon fotocute » So 3. Jun 2018, 12:00

Bei mir wird das selten hingeschrieben dachte das muss auch nicht. CNBC hat ein Bild von mir auf der Seite auch ohne Angabe

Benutzeravatar
Heiko Küverling
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 316
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: Bilder im Web ohne Quellenangabe

Beitragvon Heiko Küverling » So 3. Jun 2018, 13:45

Das ist in der Tat ein schwieriges Thema. Ich finde regelmäßig Bilder von mir in Fernsehsendungen wie "Welt der Wunder", "Aktenzeichen XY ungelöst" oder in Nachrichtensendungen. Dort gibt es in der Regel nie eine Quellenangabe. Da es sich hier hauptsächlich um Bilder handelt, die sich in der Regel bei all meinen Agenturen nahezu täglich verkaufen, hab ich überhaupt nicht die Möglichkeit nachzuvollziehen, bei welcher Agentur die Bilder erworben wurden. Daher kann ich auch nicht sagen, ob der Käufer somit gerade gegen das Urheberrecht verstößt, da viele Agenturen eigene Bestimmungen haben, ob die Quelle genannt werden muss oder nicht.

fotocute
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 242
Registriert: So 15. Okt 2017, 18:48

Re: Bilder im Web ohne Quellenangabe

Beitragvon fotocute » So 3. Jun 2018, 14:57

:D hab eben mal shutterstock und mein Name eingegeben und hab genau 2 mit Quelle gefunden

Bei istock sah es mal ähnlich aus

DoctorG
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 12
Registriert: Do 12. Apr 2012, 16:22

Re: Bilder im Web ohne Quellenangabe

Beitragvon DoctorG » Fr 29. Jun 2018, 13:52

Ich weiß nicht genau, was ich hier(!) von diesem Recht halten soll. Bei Macro, individual, Presse, Hochzeit usw. ist das ja alles ok.
Aber Microstock machen um dann doch mit den ganzen Verkomplizierungen daher zu kommen, die früher die ganzen Kunden abgeschreckt haben? Genau das Unterlassen des ganzen Klein-Klein-Handlings Nutzungsrecht um Nutzungsrecht um Zeitraum um Zeitraum, Zahn um Zahn etc. macht doch Microstock aus.

Seit da einige Trolle mit Abmahnungen dessen aufgetreten sind, wirst Du Dir da vermutlich kaum Freunde bei Shutterstock machen. Ich rechne damit, dass sie Dich schnell blacklisten, weil - direkt gesagt - deutsches Rechtehubern bei Betreibern eines auf Einfachheit ausgelegten Geschäftsmodells eher als Gefährdung desselben eingestuft werden wird. Du könntest ja der nächste Troll sein, der zwar ganz gute Medien machen kann - aber anstelle der 70 Cent pro Download lieber flott mal 800 Euro per Abmahnung vom Shutterstock-Kunden holen will, da danach natürlich von Shutter und Micro die Finger lassen wird, selbst wenn er juristisch gewinnen würde.

Dasselbe können wir ja alle demnächst mit der DSGVO abziehen: brav überall SSL aktiviert, keine undokumentierten Social Media Links, kein Datum zu viel auf einem Kontakt-Formular als Pflichtfeld markiert usw. usf. Auch diese ganzen Rechte sind ja nett, zu 99,99% blockieren sie aber eigentlich mein Geschäft und sorgen dafür, dass ich oder andere Dinge vorauseilend unterlasse/n oder permanent in einer Schlangengrube des Kleingedruckten agiere/n. Scheißgefühl aus meiner Sicht.

Am Ende bringt Dir hier auch die Nennung nicht wirklich viel - außer vielleicht noch Ärger. Im Stockbereich sehe ich kaum, dass man Werke bestimmter Künstler kauft. Hier wird nach Farbe, Passen, Gefallen gekauft und nicht nach Picasso, Richter oder Newton. Bei wirklich hohem Verkaufsvolumen und unendlich Treffern in einer Google-Bildsuche kommt allenfalls das Finanzamt noch auf die Idee Dir eine Schätzung mit dort angenommenen Mondpreisen vor den Latz zu knallen, die Du für die Bilder nie bekommen hast. Das darfst Du dann mit Anwalts Hilfe teuer vom Hals argumentieren. Muss man aber natürlich selbst wissen.


Zurück zu „Generell“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste