Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

EyeEM - keine Wasserzeichen?

Diskussion über Stockseiten, die keine eigene Kategorie haben
Benutzeravatar
Ralf
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 182
Registriert: Mi 5. Dez 2018, 18:09
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: EyeEM - keine Wasserzeichen?

Beitragvon Ralf » So 4. Aug 2019, 22:12

Was Eyeem hier macht, verstößt gegen die DSGVO, worunter auch geistiges Eigentum fällt. Werde mich die Woche mal drum kümmern und gerne berichten. Mich ärgert es insofern, weil ich hier eine Menge Arbeit rein gesteckte habe. Kein Wunder, dass man hier nichts verkauft.

Benutzeravatar
Ralf
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 182
Registriert: Mi 5. Dez 2018, 18:09
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: EyeEM - keine Wasserzeichen?

Beitragvon Ralf » Mo 5. Aug 2019, 07:43

ich wüsste nicht, was da gegen die DSGVO verstößt, wenn jemand Bilder zum Verkauf anbietet und in seinen Geschäftsbedingungen ganz klar sagt, dass die Nutzung bezahlt werden muss. Damit ist Deinem Recht am Bild/Deiner Urheberschaft formell erst einmal Genüge getan.
Einzig und alleine Beihilfe zum Klau oder eine gewisse Fahrlässigkeit könnte man ihnen vorwerfen und das braucht dann einen gewitzten Anwalt und einen Richter, der diesem Argument gegenüber offen ist. Kostet viel und bringt letztendlich nichts.


Also, wenn ich meine Bilder einer Agentur ausschließlich zum Verkauf zur Verfügung stelle, steht diese auch in der Verantwortung, dass Mindeststandards an Sicherheit eingehalten werden, damit mit meinen Bildern (=Daten) kein Missbrauch getrieben kann. Das ist hier offensichtlich nicht der Fall, da jeder ohne spezielle IT-Kenntnisse die Bilder runter laden kann. Und das verstößt aus meiner Sicht gegen den Datenschutz.

Um das zu klären, braucht es aber keinen Anwalt. Eine Meldung an das Amt für Datenschutz wäre ausreichend und die klären das dann. Ich habe Eyeem zunächst auf die Lücke aufmerksam gemacht und die Erwähnung eines Verstoßes gegen die DSGVO ist insofern hilfreich, dass meine Mail sicher nicht in irgendeiner Schublade verschwindet. ;)

Die Einstellung des Bildes hier im Forum war sicher etwas gedankenlos. Man hätte aber vielleicht nicht ganz so hart mit ihr umgehen müssen. :) Ich bin ihr sehr dankbar und verärgert darüber, wie fahrlässig Eyeem mit dem Schutz unserer Bilder umgeht.


TeleMakro Fotografie
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 63
Registriert: Di 9. Jul 2019, 20:11
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: EyeEM - keine Wasserzeichen?

Beitragvon TeleMakro Fotografie » Mo 5. Aug 2019, 08:55

.
Zuletzt geändert von TeleMakro Fotografie am Mo 5. Aug 2019, 17:06, insgesamt 1-mal geändert.

fotocute
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 525
Registriert: So 15. Okt 2017, 18:48

Re: EyeEM - keine Wasserzeichen?

Beitragvon fotocute » Mo 5. Aug 2019, 09:37

TeleMakro Fotografie hat geschrieben:
comofoto hat geschrieben:schönes Bild !!!!
Um solche Motive wäre es doch wirklich schade.
1200 Pix reichen schon für eine Postkarte.


Ist ja nicht mal von mir. Ist das geklaute.
Ich hab aber mindestens genauso schöne eigene Frösche :lol:


.


Alles hast du nicht löschen können, deshalb musst du wohl verstehen, dass ich denke dass es nicht deins ist, wenn du schreibst es sei nicht von Dir! Deshalb verstehe ich den letzten Post gar nicht

Viel Erfolg noch

Benutzeravatar
Heiko Küverling
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 548
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: EyeEM - keine Wasserzeichen?

Beitragvon Heiko Küverling » Mo 5. Aug 2019, 15:47

Das Thema hat sich ganz schön hochgeschaukelt. Ich muss aber mal darauf hinweisen, dass bei nahezu allen Agenturen keine Wasserzeichen in den Vorschaubildern enthalten sind. Das ist seit Jahren so üblich und auch nicht außergewöhnlich. Egal, ob Adobe, Istock oder Shutterstock. Das machen doch alle so. Man würde bei einem Vorschaubild auch relativ wenig erkennen können, wenn noch ein Wasserzeichen vorhanden wär. Wenn man das Bild auswählt, dann wird die vergrößerte Ansicht ja mit Wasserzeichen angezeigt.
Und mal Ehrlich, mit Datenschutz hat das ganze überhaupt nichts zu tun. Das Problem ist bei EyeEM nur, dass die Vorschaubilder relativ groß angezeigt werden, sodass man diese tatsächlich bereits in der angezeigten Auflösung verwenden könnte. Es wäre hilfreicher, die Bilder viel kleiner anzuzeigen.

Benutzeravatar
Steffi
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 387
Registriert: So 23. Jul 2017, 06:54

Re: EyeEM - keine Wasserzeichen?

Beitragvon Steffi » Mo 5. Aug 2019, 20:40

sehe ich das jetzt richtig, dass sie alle ihre Beiträge gelöscht hat? Also ehrlich gesagt kann ich sie verstehen, hier haben schon häufiger mal Leute Bilder online gestellt, die nicht die eigenen waren um etwas zu demonstrieren. In der Art und Weise, wie sie hier gleich angegangen worden ist, dass war völligst überzogen.
Wie ich schon an anderer Stelle sagte, in letzter Zeit ist hier ein etwas seltsamer Umgang untereinander eingekehrt, eigentlich schade, war hier mal ein ganz netter Ort zum diskutieren :cry:

Benutzeravatar
MonarchC
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 172
Registriert: Mi 29. Okt 2014, 01:55

Re: EyeEM - keine Wasserzeichen?

Beitragvon MonarchC » Di 6. Aug 2019, 00:07

@comofoto

:up:

auch, wenn ich denke, dass Steffi das Problem nicht vollständig durchdacht.

Benutzeravatar
Steffi
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 387
Registriert: So 23. Jul 2017, 06:54

Re: EyeEM - keine Wasserzeichen?

Beitragvon Steffi » Di 6. Aug 2019, 15:21

comofoto hat geschrieben:@Steffi:
ich antworte mal direkt, denn das geht ja gegen mich, der ich als Einziger darauf hingewiesen habe und nicht das erste Mal Dein Kritikziel bin:
wie soll man denn einen Bilderklau noch mehr in Watte packen, als ich es getan habe ???????????
Dass das "völligst überzogen" gewesen sein soll, ist eine bewusste Verfälschung der Fakten.

Sie regt sich über möglichen Bilderdiebstahl auf, befürchtet, dass ihre Bilder geklaut werden und macht anschliessend genau dasselbe mit fremdem, ihr nicht gehörendem Bildmaterial und brüstet sich noch damit, weist noch darauf hin, dass sie das Bild geklaut hat, schreibt ausdrücklich, dass es nicht von ihr sei - das muss man als Fakt nehmen
Noch immer ist Bilderklau zweifelsfrei nach dem Gesetz eine Straftat, das genau hätte ich ihr schreiben sollen -und selbst dann wäre es nicht überzogen gewesen.


Fakt ist, dass sie es mit einem fremden Bild ausgetestet hat und davon in diesem Forum berichtet hat. Sie hat kein kommerzielles Ziel damit verfolgt und davon reden wir im allgemeinen, wenn wir vom Bilderklau reden. Das es etwas ungeschickt von ihr war, darüber braucht man nicht zu reden, aber darauf kann man auch anders hinweisen.

Mal als Beispiel, so hättest du das ja auch schreiben können...
Ach das ist ein fremdes Foto, mit dem du das getestet hast? Dann solltest du es aber lieber wieder löschen, da es nicht dein eigenes ist, solltest du es auch nicht hier posten.
Einfach mal freundlich bleiben, den Menschen nicht immer das schlimmste unterstellen und sie nicht in den Boden stampfen, wäre auch mal nett.

Ich wiederhole mich: Das hier ist kein privater, geschlossener Zirkel, das hier ist Öffentlichkeit, zugänglich für Jedermann -und da geht so etwas nicht, schon garnicht, wenn eine Fotografin es tut. Die ungenehmigte Nutzung eines fremden Bildes, das Einstellen in der Öffentlichkeit ohne vorherige Genehmigung des Rechteinhabers zu diesem Zweck -und dann noch ohne Urhebernagaben- ist rechtswidrig, da beisst die Maus keinen Faden ab.


Also so öffentlich war es jetzt auch nicht, man konnte das Bild gar nicht sehen, wenn man nicht im Forum angemeldet war. Also nur Mietlieder konnten das Bild sehen, das - und ich wiederhole ich mich sehr gerne, nur als Anschauungsobjekt diente und nicht "geklaut" wurde, um damit Geld zu verdienen!

Wenn so etwas zulässig sein sollte, wo wären denn dann die Grenzen zu ziehen, wenn wir alle darauf bedacht sind, unser Material zu schützen?
Was würdest Du denn sagen Steffi, wenn Du Deine Bilder -ohne dass sie gekauft worden sind- plötzlich in irgendwelchen Foren entdecken würdest? Wäre das ok für Dich, wenn sie einfach bei Deinem Stockanbieter kopiert worden wären, ohne dass Du einen Cent dafür siehst oder zumindest gefragt wurdest?


Natürlich würde mich das nicht die Bohne interessieren. Auch wenn sich jemand mein Bild runter laden würde und für sich privat als Postkarte ausdrucken würde, wäre es mir egal. Es geht um kommerzielle Nutzung.

Bilder unterliegen nunmal dem Urheberrecht und genau das sollten Leute wie die hier ausgeschiedene Fotografin nicht nur für sich reklamieren, sondern auch bei anderen strikt und ohne Ausnahme beachten. Eigene Fotos schützenswert, fremdes Material hingegen Material zum freien nutzen, zum damit spielen?
Oder gelten Regeln nur für die Anderen?

Auch wenn es Dich stört, Steffi, aber wir sind hier nicht in einem rechtsfreien Raum und ich habe mir leider schon genug meiner Bilder klauen lassen müssen, als dass ich bei dem, was sie getan hat, nicht Einspruch erheben würde, weil genau so, wie sie gehandelt hat, Rechtsverletzer leider immer wieder handeln, frei von Nachdenken, frei von Überlegungen und vor allem frei von jedem Schuldgefühl und jeder Einsicht.
Da löscht man lieber beleidigt seinen Account, entfernt alles erreichbar Geschriebene und zieht sich mimosenhaft zurück, statt Einsicht zu zeigen.
Ich habe das Bild sogar dem Admin gemeldet, damit er es löschen kann, um nicht selbst in Schwierigkeiten zu kommen.
In solchen Fällen sollten wir alle an einem Strang ziehen, um das Forum nicht durch Rechtsverletzungen in der Existenz zu gefährden.

So, jetzt darfst Du Dich wieder über meine klaren Worte aufregen, dabei könnte aber durchaus mal die Frage bei Dir aufkommen, ob Du nicht Ursache und Wirkung verwechselst.


Ich bin ja schon etwas länger in diesem Forum unterwegs und weiß ja, dass du einen gewissen Hang zur Dramaturgie hast, über den man ja auch häufig schmunzelt, da er einen gewissen Unterhaltungswert liefert. Aber Neue Mitglieder kennen deinen Schreibstil halt noch nicht und reagieren dann auch entsprechend schockiert, wenn sie in so einer schroffen Form angegangen werden.
Mit klaren Worten hat das wenig zu tun, denn klare Worte müssen nicht beleidigend und auch nicht verletzend sein. Bei klaren Worten ist man auch nicht immer ein Schwerverbrecher, nur weil man mal unbedacht gehandelt hat.

Bevor das hier wieder ausartet, es geht nicht darum das du ihr geschrieben hast, dass es falsch war, was sie gemacht hat, sondern darum wie du das gemacht hast. Genau das kritisiere ich auch an dir. Du möchtest immer Recht haben und willst nie mal einen Schritt beiseite gehen und dem anderen Luft zum atmen lassen.

Damit beende ich das Thema für mich auch.

Benutzeravatar
Heiko Küverling
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 548
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: EyeEM - keine Wasserzeichen?

Beitragvon Heiko Küverling » Di 6. Aug 2019, 16:08

Ich bin ja schon etwas länger in diesem Forum unterwegs und weiß ja, dass du einen gewissen Hang zur Dramaturgie hast, über den man ja auch häufig schmunzelt, da er einen gewissen Unterhaltungswert liefert.


Naja Unterhaltungswert ist was anderes. Ich hab inzwischen aufgehört, diese ewig langen Beiträge zu lesen. Da weis man, wenn man fertig ist zu lesen, nicht mehr, was er am Anfang gemeint hat.


Zurück zu „Sonstige Stockseiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast